Australien

Australien2007

home archive visitors pics1 pics2(S+D) Filme Wegweiser
Woerterbuch

sie verfolgen mich!!!

Wieder in Griffith und schon sind sie wieder da....
ich schliesse meine Augen und sehe wieder nur "BAEUME"
AAAAAAHHHHHH paraneua!!!
Ich arbeite wieder auf einer Farm, man soll er kaum glauben auf einer Nussbaumplantage.
Oder besser Mandelnussplantage.
Wir muessen die kleinen Baumchen (von Knie bis Brusthoch) zurechtschneiden.
D.h alle kleinen Aesten oder besser die, die es noch werden wollen abschneiden, wenn sie nicht da wachsen, wo der Farmer sie haben will.

Soweit zu mir und schon muss ich wieder weg


16.10.07 09:54


Werbung


einmal drumherum und unten durch

Bin mal wieder in Melbourne...
Es ist wie zu Hause, ich wurde auch direkt herzlich willkommen
Von Perth aus bin ich gerstern mit dem Flugzeug nach Melbourne geflogen.
(Mal eine andere Art des Reisens)
Ich hab jetzt auch verstanden, das Jetstar und Quantas das Gleiche zu sein scheint.
Und ich war sehr von dem Service an Bord ueberrascht.
Grosses +++++++ an Quantas!
Erstens haette ich nicht gedacht, dass man auf einem Inlandsflug Essen bekommt und das auch noch umsonst und lecker! (Das naechste Mal sollte ich aber dann vegetarisch vorbestellen, was ich natuerlich auch nicht wusste).
Ich kenn das von den Billigflieger in Europa oder innerhalb Deutschlands nur so, dass man gut zahlen muss, wenn man hunger hat.
Und die Stewardessen sind hier auch noch sowas wie Babysitter.
Die meiste Zeit haben die irgendwelche Kinder, die rumgequaengelt haben rumgetragen oder Spielzeug gebracht ect.
Sehr coll!

Meine kurze Zeit in Perth war richtig, richtig schoen, ich hab viele nette neue Leute kennengelernt und das Sigthsign erstmal auf spaeter verlegt.
(Ich hab beschlossen Perth bald mehr Zeit zu wittmen und dann mit Sarah )

Mit Daniella, die ich im Hostel in Perth kennengelernt habe, Gabriella, die ich in Broome kennengelernt habe und Sarah plane ich gerade einen Tripp nach Tasmanien, bin sehr gespannt ob und was das wird)
(Leider sind die Fotos von Gabriella abhanden gekommen, das aergert mich etwas)
Ohne eigenes Auto ist das ganze etwas komplizierter auf der einen Seite, aber auch Spontaner auf der anderen Seite.
Man kann jetzt mal eben von der einen auf die andere Seite Fliegen und sich spontan ueberlegen von da aus wo anders hinzufahren, das geht mit Auto natuerlich nicht.
Dafuer ist es jetzt schrieriger, wenn man sich mal eben irgendwas in der Naehe ansehen will, wo man nur mit dem Auto hinkommt...

Heute Abend fahr ich wieder nach Griffith diesmal per Bus, weil ich Sarah und Fin (den keinen Hund von Dana und Cesar) sehr vermisse.
Da bleiben wir vorraussiechtlich 2-3Wochen zum Arbeiten und treffen dann ein paar Freunde in Melbourne wieder, bevor wir nach Tasmanien fliegen.

Ja, es ist schon witzig alle paar Monate an die gewohnten Plaetze zurueckzukehren.
Hier,  um und in der 31Springstreet hat sich auch so einiges geaendert.
Statt Camille und Thomas wohnen nun Tai und Marie hier...
Um die Ecke gibts nen neuen MCDonald usw...
Bin mal sehr gespannt wie das dann ist, wenn ich nach Deutschland zurueckkomme, da erkenne ich wahrscheinlich nicht mal das Haus meiner Eltern...

 

 

11.10.07 05:31


Perth

Hab ich schon erzaehlt, dass ich die Busfahrt von 32Stunden (Broome-Perth) ueberlebt habe?! (Diesmal hab ich auch ein Foto von den Reifen des Greyhoundbuses gemacht, sehen alle so aus)
Ich muss die Westkueste nochmal hochfahren, bei Zeiten Und dann mit einem Jeep und mit viiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeellllllll Zeit (und Geld).
Das sah so gut aus aus dem Fenster!
Wunderschoen, nun verstehe ich auch all die Leute, die sagen die Westkueste ist tausend mal schoener als die Ostkueste.
Ein Jahr ist viel zu wenig fuer so ein riesiges Land wie Australien...
Die Straende, die ich aus dem Fenster gesehen habe waren so weiss, das ich teilweise gedacht habe, es waere Schnee.

Jo und jetzt bin ich auch schon 2 Tage hier in Perth und es ist super!
Perth macht Melbourne gerade richtig den Platz streitig!
Bisher war Melbourne immer meine Favoritenstadt in Australien, aber das aendert sich gerade einwenig
Perth ist nunmal ziemlich umgeben von Wasser, demensprechend kann man hier auch viele Wassersportarten machen. Segeln, Wasserski, Tauchen, Rudern....usw, ausserdem gibts hier ebenfalls wie in Melbourne viel Musik und Kultur, geil einfach!!!

Gestern hab ich mir die UWA (Universitaet of Western Australia) angesehen. Also einen geileren Platz auf der Welt, als hier gibt es wohl nicht zum Studieren!
Direkt hinter der Uni ist ein kleiner Hafen und als ich da fuer 10Minuten spazieren war, guckte doch glatt ein Delfin aus dem Wasser.
Was soll man da noch schreiben MEGA GEIL!

Nunja, Alice, die Schwester von Peter aus meiner ehemaligen Band (Redback), hat mir gestern neben der Uni noch einwenig die Gegend gezeigt.
Sie wohnt schon seit einigen Jahren hier und ist Matheprof an der UWA.

Die Leute hier sind auch im Gegensatz zum Norden des Landes wieder wesentlich netter, hilfsbereiter und freundlicher!
Schon fast zu freundlich
Ich hab seit meiner Ankunft kaum eine Minute fuer mich gehabt, weil mich staendig jemand in ein Gespraech verwickelt
Aber das ist schon ok, in Broome und Darwin waren eher alle sehr reserviert.
Ich denk, dass den Leuten im Norden die Sonne zu sehr aus den Kopf scheint und wenn das nicht so ist, dann haben sie den Rest des Jahres Ueberschwaemmungsprobleme.... wie soll man dann auch offen fuer Backpacker und Toristen sein
Dafuer ist die Natur im Norden sehr schoen, das Gleicht die Gesellschaft wieder etwas aus
Aber Perth hat beides, nette Menschen und eine schoene Natur drumherrum....(Zumindest ist das momentan mein Eindruck!)

Ich hab jedenfalls festgestellt, dass man einfach nicht alles in einem Jahr machen kann, deswegen gehts naechste Woche erstmalwieder nach Melbourne, Griffith (arbeiten) und dann nach Tasmanien.
Dann kann ich auf jedenfall sagen ich bin einmal um Australien rum, hab einen kleinen Einblick in alle Klimazonen und Menschen in Australien bekommen und dann ist mein Jahr auch schon fast wieder vorbei
Westaustralien werde ich aber auf jedenfall noch einige Monate meines Lebens witmen, ich weiss zwar noch nicht wann, aber es wird passieren.



 

4.10.07 06:04


Broome Ankunft und schon fast wieder weg!

Am 24.09 bin ich per Greyhoundbus von Darwin nach Broome gefahren.
Normalerweise ist das eine Fortbewegungsart, die ich ueber alles HASSE.
Es ist unbequem, man will eigentlich nur schlafen, kann aber nicht, die Klimaanlage ist meistens so kalt, das man kurz vorm Frosttod steht, ect ect...ich denke ihr seid alle schonmal mit einem Langstreckenbus gereist.
Nunja, ich hab einiges gelernt.
Erstens Greyhoundbuse werden in Australien auch als Postboten benutzt, was die Reise, als Mitfahrer nicht unbedingt angenehm macht.
Mindestens jede Stunde wird irgendwo fuer 10Minuten gehalten um irgendwas mitten im Nirgendwo abzuladen.
Zweitens, wenn man per Greyhound von NT nach WA faehrt ist das wie damals an der Belgischen oder Hollandischen Grenze.
Da kommt dann ein Zoellner in den Bus und fragt nochmal jeden einzeln ob er irgendetwas zu verzollen hat.
Oder besser abzugeben hat.
Denn es ist nicht erlaubt Fruechte oder Gemuese von einem Bundesstaat in den anderen mitzunehmen.
Aber bisher hab ich noch nirgendwo eine solche "Zollstelle" gesehen
Drittens, Buse wie der Greyhound einer ist, koennen sehr gut OHNE PROFIL auf den Reifen fahren!
Die Reifen gehen mir fast bis zur Brust und haben ungelogen KEIN PROFIL.
Ich habe leider vergessen ein Foto davon zu machen.
Aber nachdem was ich hier so alles gesehen habe, besonders in Westaustralien an Autos, schockt mich das eigentlich wenig
In Western Australien muss man eben nie zum TueV, dementsprechend bastelt jeder so gut er kann selber an seinem Auto rum.

Ich werd auch bis Perth von Broome aus wieder per Greyhound reisen
Eigentlich wollte ich einen Lift nehmen oder fliegen, aber da fliegen unglaublich teuer ist momentan Lifts nicht wirklich angeboten wurden hab ich den unschlagbaren Preis von 191Dollar fuer ca 2500km nicht abschlagen koennen.
Bei dem Preis nimmt man dann auch schonmal 3Tage seines Lebens in kauf, die man sich unter anderen umstaenden lieber schenken wuerde....
Aber ich bin schon etwas erleichtert gewesen.
Ich hab mich heute morgen beim Fruehstueck mit einer unterhalten, die in einem Ford Falcon, wie unser Floros einer war, von Darwin nach Broome gereist ist. Und sie meinte ich haette nicht viel verpasst, weil man fuer das Meiste einen Jeep braucht.
Also beim Naechsten mal fang ich dann in Perth an, kauf mir dort einen Jeep und fahre dann die Westkueste hoch

Vorgestern hab ich eine nette Japanerin kennengelernt.
Sie hat am gleichen Tag Geburtstag wie ich, fand ich sehr lustig (sie ist allerdings 10Jahre aelter).
Jedenfalls haben wir uns zusammen jeweils ein Fahrrad geliehen und sind einmal um Broome und zu allen Sehenswuerdigkeiten geradelt.
Durch die Hitze und die Unfaehigkeit der Australier gute Stadtkarten zu machen, haben wir alledings laeunger gebraucht als wir dachten.
Wir haben zu einer Stelle, die auf der Karte in 4km angezeigt war, etwa 45Minuten gebraucht. Und es war gerade!
Naja, jedenfalls super lustig.
Ryoko hat staendig, wie Japaner eben sind, von allem Fotos gemacht.
Ich hab nachher aufgehoert eigene zu machen, weil ich beschlossen habe ihre zu nehmen
Ich denke sie sollte in 5Tagen Aufenthalt in Broome nun jeden Winkel fotografiert haben
Sie meinte selber sie weare in der Hinsicht, eine echte Japanerin
Und dann hat sie mich ueberredet eine 4WD Strecke mit dem Fahrrad zu fahren
Das was so ziehmlich das witzigste was ich bisher per Fahrrad gemacht habe.
Das konnte ja nichts werden...
Die Strecke war laut Plan etwa 3km lang.
Ich denke wir haben 500m geschafft, die Raeder sind alle 2Meter im Sand versunken und selbst das gehen war schon schwer.
Ich konnte sie dann irgendwann ueberzeugen, dass wir fuer die Strecke, das Fahrrad denn dann wohl noch einen Tag extra ausleihen muessten.
Das hat sie dann auch heute gemacht
-ohne mich-

Gesten, vorgestern und heute ist in Broome eine Mondatraktion zu sehen.
Das kann man wohl nur 2 Mal im Jahr sehen und nur an bestimmten Stellen auf der Welt, eine davon ist Broome.
Der Mond (Vollmond) spiegelt sich beim Mondaufgang so im Meer, dass es aussieht wie Stufen zum Mond. Ziemlich beeindruckend, natuerlich kann man sowas kaum auf Fotos so festhalten, wie es wirklich aussieht
Schon sehr beeindruckend!
 
Am sonsten, gehts mir wie eigentlich immer gut, ich hab viel Spass und wuensch ihn euch genauso!!!
Bis dann!!!

29.9.07 07:26


adios Darwin

Morgen verlasse ich Darwin...
Versuch 2
Manche Orte versuch ich immer wieder mehrmals zu verlassen
Diesmal mit einem Greyhoundbus...ja genau einer von den schrecklich lang dauernden Uberlandsreisebusen...
Glaubt mir es war die billigste Alternative...;(
24 Stunden von Darwin bis Broom ...
Aber sowas muss man ja auch mal gemacht haben, als sogenannter Backpacker, der ich ja nun bin!
Vorher war ich ein Carpacker...
Durch die Busfahrt muss ich mein Gepaeck ganz schoen reduzieren, was mir momentan nicht leich faellt, da ich vor 4Tagen ja erst ein neues Zelt gekauft habe fuer die tolle Tour in den Litchfield National Park....
Naja... jedenfalls gehts morgen los und uebermorgen bin ich dann da.

Bis dann

23.9.07 11:01


Darwin 22.9

Ja Floros war schon der Beste, ich hab mich eben, ihr werdet es nicht glauben, schonwieder nen Wagen angesehn.
Durch die kommende bzw schon angefangene Hochsesaison ist einfach alles TEUER!
Fliegen, Busfahren einfach alles.
Egal...was solls ich werd schon nen Weg finden
Ja mit wir meinte ich die vier mit denen ich im Litchfield war und mich.
Mona und Floret sind uebrigens den Wasserfall runtergesprungen auf dem einen Bild!

Bis dann
22.9.07 06:55


und wieder zuruck in Darwin

Nach einem kleinen Ausflug Richtung Westkueste bin ich nun wieder zurueck in Darwin.
Man man man , .... was soll ich sagen?!
Es waren wohl die falschen Leute, das falsche Auto, der falsche Tage...

Die drei, die mich mitnehemn wollten (drei Deutsche), haben sich vor 3Tagen einen Jeep gekauft und dann einen Aushang gemacht, dass sie 1-2Leute zum Mitnehmen fuer die Westkueste suchen.
Die hatten sie auch bald gefunden, einer davon war ich.Der andere ein Franzose.
Nicht nur das wir meiner Meinung nach zu stressig losgefahren sind, weil einer der beiden deutschen Maedels unbediengt am gleichen Tag Darwin verlassen wollte, nein, das gute Auto war natuerlich mit 5Leute, Gepaeck und Lebensmitteln voellig ueberfordert.
Ich hab mich schon beim Einsteigen gefragt, ob das gut geht, wenn wir dann durch richtige 4WD Tracks fahren....
Auf der Fahrt aus Darwin raus, bemerkten sie dann auch, dass ihr frisch gekaufter Wagen nicht wirklich gut in den Kurven lag ect...Ueberladen eben...
Naja und so musste eine Loesung her.
Weniger Gepaeck und das geht nur, wenn einer geht.
Da ich mir sovieso in dieser Konstalation eher wie das 5Rad am Wagen vorkam, war es auch gar kein Thema fuer mich auszusteigen...
 Ja nun hab ich ein Zelt, das ich mir exra noch gekauft hatte fuer den Tripp und ne Lebenserfahrung mehr.

Wir haben 2Naechte im Litchfield National Park verbracht, was wirklich sehr schoen  war!!!

Jo und jezt muss ich mal sehen wies weitergeht!
Fotos gibts nun wieder getrennt , sprich meine sind unter pics1 zu finden.

21.9.07 08:28


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter] Gratis bloggen bei
myblog.de